Drucker der HP Laserjet 5/5N/5M unter Windows 10 nutzen – so geht’s!

Für viele folgt auf ein Windows-Update auf Windows 10 oder nach der Neuinstallation von Windows 10 ein kleiner Schock: Alle Drucker der extrem erfolgreichen und weit verbreiteten Druckerserie HP5/5N/5M wurden aus der Treiber-Datenbank entfernt (und auch aus dem Windows-Update!).

Ein Versuch den Treiber, den man bei HP und Microsoft noch herunterladen kann manuell zu installieren scheitert mit diversen Fehlermeldungen („Keine kompatible Betriebsystemversion“, „keine gültiger 64 Bit Treiber“, „PCL XL error“, „Unsupported Protocol“, „0x0“, „Unable to install HP LaserJet…“ ).

Doch bin ich letztlich zum Ziel gekommen und mein geliebter HP Laserjet 5M wird es wohl noch Viele Jahre machen. Ersatzteile gibt es wie Sand am Meer und eine Tonerkartusche zum Druck von 8000 Seiten kostet gerade mal 11€.

Folgt einfach dieser Anweisung:

  • Nun ist der Treiber in der Liste der verfügbaren Treiber vorhanden und Ihr könnt fortfahren:
  • Geht in die Einstellungen und dort auf „Drucker hinzufügen„.
  • Nach ein paar Sekunden erscheint die Meldung „Der gewünschte Drucker ist nicht aufgelistet„. Klickt darauf.
ApplicationFrameHost 06.02.2019 , 21:03:22 Einstellungen
  • Wählt im folgenden Dialog „Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen„.
  • Im folgenden Dialog wählt ihr „Einen neuen Anschluss erstellen“ und gebt dort die IP-Adresse des Druckers ein.
printui 06.02.2019 , 21:03:50 Drucker hinzufügen
printui 06.02.2019 , 21:04:05 Drucker hinzufügen
  • Im folgenden Dialog könnt Ihr nun den passenden Drucker-Treiber auswählen (ohne Windows-Update).
printui 06.02.2019 , 21:05:14 Drucker hinzufügen

Zum Abschluss empfiehlt sich eine Testseite zu drucken. Dies sollte nun auch funktionieren. Wenn sich bei euch ein anderer Fehler zeigt, schreibt das doch mal in die Kommentare. Vielleicht kann euch geholfen werden.

Hinweis: Auch wenn es das Merkmal der Modelle 5N/5M ist, – die Netzwerkschnittstelle – kann man diese Drucker natürlich auch alternativ Parallel oder per USB-Schnittstelle (wenn vorhanden) verwenden. Am Treiber ändert sich nichts.

Ich wünsche noch viele Jahre Spaß mit euren HP5-Druckern!

Dieser Beitrag wurde unter Howtoś Tutorials abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Drucker der HP Laserjet 5/5N/5M unter Windows 10 nutzen – so geht’s!

  1. Dirk sagt:

    Hallo Admin,
    vielen Dank für die Einstellung dieses Blogeintrages. Ich bin ebenfalls noch stolzer Besitzer eine HP LJ5N und wollte das Gerät nach erfolgter Win 10 Home-Installation und deiner Anleitung wieder online bringen, um die oben geschilderten Vorzüge ebenso weiter nutzen zu können. Leider enthält die entpackte Cabinet-Datei deines o.g. Linkes nicht (mehr?) die Datei „hp5.inf“ bzw. überhaupt keine Dateien diesen Typs. Vllt wurde diese ja zwischenzeitlich von MS/HP verändert? Habe sowohl mit Winrar als auch mit 7-zip entpackt. Es findet sich neben 3 anderen Dateien nur ein Ordner „AMD64“ im entpackten Archiv, der wie gesagt diese Datei leider nicht enthält. Was kann man da tun? Hast du vllt. noch dieses alte Archiv da und könntest es mir bitte per dropbox o. email zur Verfügung stellen? Vllt. bin ich ja auch zu blöde, aber denke schon, dass ich ein entpacktes Archiv durchsuchen kann… 🙂 Bei mir soll der Drucker übrigens via Parallelport -USB-Kabel am USB001 laufen. Unter Win7 hatte ich das eig. problemlos hinbekommen, aber Win10 bockt irgendwie. Danke und Gruß Dirk

  2. woru sagt:

    Hi
    super Beitrag und ich konnte gut folgen.
    Download der Treiber hat geklappt allerdings ist kein HP5.inf Datei dabei!
    wo finde ich einen Treiber wo die HP5.info Datei enthalten ist?
    was nun?
    Grüße

  3. breitfeld joachim sagt:

    Finde die HP5.inf Datei nicht???

  4. Markus sagt:

    Die Datei im verlinkten Download ist prnhp001.Inf
    Die einfach installieren und dann geht es!

  5. Anonymus sagt:

    Hallo Anders,
    geht wunderbar, habe sehr lange auf der HP Seite verbracht :-(, mit deinem Link konnte der HP Laserjet 5 schön und gut installiert (prnhp001.Inf) werden.
    Danke & Gruß

  6. Harry sagt:

    Hi,
    ich habe eben einen HP Laserjet 6MP über einen Printserver im Netzwerk auf meinem Windows 10 64bit PC installiert. Vielen Dank für die hervorragende Anleitung.

  7. E.Wacker sagt:

    Hallo Guten Abend,
    dank Ihrer Ausführungen konnte ich meinen geliebten
    Laserdrucke HP Laserjet 5 unter Windwos 10 in Betrieb nehmen. Die Installation funktionierte einwandfrei.
    Vielen Dank!!!!
    Mit freundlichen GRüssen

  8. Jörg Danz sagt:

    Herzlichen Dank für die Anleitung, habe meinen alten Laserjet 5 MP damit wieder zum laufen gebracht.

  9. Klaus sagt:

    Hallo, leider kommt bei mir beim Installationsversuch der Fehler „Die INF-Datei des Drittanbieters enhält keine Digitalsignaturinformation“. Gibt es nocheine Möglichkeit meine HP Laser 5 zu installieren?

  10. Klaus sagt:

    Hallo, ich versuche nach wie vor meinen HP5N zu installieren. Mit der prnhp001.Inf kann ich den Drucker auch auswählen und Windows versucht diesen dann auch zu installieren und fragt noch den von mir gewünschten zu vergebenden Druckernamen von mir ab dann läuft dies jedoch immer in die gleiche Schleife – Drucker wird installiert… bitte geben sie den Druckernamen ein.. usw. usw.. Wer hat eine Idee hierzu?
    Besten Dank.

  11. Meisenheimer sagt:

    Hallo,
    wenn ich versuche, die prnhp001.Infzu installieren, kommt immer der Fehler „Das System kann die angegebene Datei nicht finden“.
    Wie komme ich jetzt weiter, damit mein LJ 5N noch genutzt werden kann?

    • chef sagt:

      das Archiv hast du richtig ausgepackt und nicht nur die Datei angeklickt?
      Es muss richtig ausgepackt werden. Dann per rechtsklick „installieren“!

      • Meisenheimer sagt:

        Download angeklickt
        Datei mit Winzip geöffnet

        Entzippen in einen angegebenen Ordner

        Danach prnhp001.Inf installiert.

        Es kommt kein Kommentar mehr, dass die Datei nicht gefunden wurde. Nach 5 Sekunden ist alles vorbei.
        Trotzdem kein erfolg

        • chef sagt:

          Das da nichts mehr kommt ist aber normal. Das installieren von „inf“-Treibern macht dem System diese Treiber auch nur bekannt.
          Du kannst danach „manuell“ deinen Drucker hinzufügen (und in der Auswahl-Liste sollte dann der „5N/5M…“ auch aufgelistet werden.

  12. Meisenheimer sagt:

    Der Treiber ist installiert und liegt im entsprechenden Verzeichnis.
    Ich habe den Drucker gelöscht und nochmals hinzugefügt.
    Es wurde auch der 5 N angezeigt.
    Druckbild in der Vorschau sieht jetzt gut aus.

    Habe noch ein anderes Problem. Ich bekomme den Drucker nicht angesteuert. Aber da werde ich mich noch durchkämpfen.

    Danke für die Hilfe.

  13. Andy sagt:

    Hallo, danke für die Anleitung!
    Ich habe den LJ 5M in Windows 10 installiert und er druckt auch so, wie er soll.
    Ein Problem bleibt: Unter Windows7 gab es die Möglichkeit doppelseitig zu drucken. Diese Option gibt es unter Windows10 nur als MANUELLES doppelseitiges drucken. Mein 5M hat jedoch den Duplexer.
    Gibt es eine Lösung gleich mit dem Duplexer zu drucken?
    Danke für die Hilfe
    Andy

    • chef sagt:

      Hallo Andy,
      hab grad nicht im Kopf, aber gab es nicht bei den Treibern (Eigenschften->erweitert) eine Möglichkeit einzelne Features ein/auszuschalten?
      Gruß
      Rene´

  14. Dirk sagt:

    Moin René,

    vielen Dank für den Link zum Treiber.
    Ich musste mal wieder einen Windows-Rechner aufsetzten, und dass die Treiber nicht mehr dabei sind war das I-Tüpfelchen (wäre beinahe durch’s Fenster geflogen).
    Das es noch mehr Leute gibt, die dieses Teil noch nutzen hätte ich nicht gedacht.

    Viele Grüße

    Dirk

    • chef sagt:

      Hallo Dirk,
      tja, leider ist dieser „Geheimtip“ inzwischen sehr publik.
      Noch vor zwei Jahren sind die en mass für 35€ auf den Markt geschwemmt worden.
      Dann noch regelmäßige Aktionen von Pelikan (die 9000Seiten Toner für 9€).
      Das konnte ja nicht immer so weiter gehen.
      Die Grbrauchtpreise haben sich inzwischen verfünffacht.
      Definitiv die beste Serie die HP rausgebracht hat!

  15. Marc sagt:

    Hallo, habe einen Laserjet 5N gebraucht gekauft und wollte ihn als Netzwerkdrucker einrichten. Leider wird er nicht erkannt. Der Router zeigt ihn nicht als angeschlossenes Gerät an. Ich habe leider keine Anleitung und die Anleitungen die ich im Netz gefunden habe waren auch wenig hilfreich. Beim Durchklicken durchs Menü bin über den Menüpunkt „Netzwerk-Konfig“ gestolpert, dieser ist auf ‚Nein‘ gesetzt. Ich kann den Wert zwar auf ‚Ja‘ ändern, aber immer wenn ich das Menü verlasse wird es wieder auf Nein zurückgestellt. Andere Einstellungen werden komischweise übernommen. Gibt es einen Trick wie man den Drucker einstellen muss so dass er vom Router erkannt wird und die LAN Status LED leuchtet?
    Danke für jeden hilfreichen Tipp!
    Gruß
    Marc

    • chef sagt:

      Hallo Marc,
      Der Menüpunkt Netzwerkkonfiguration „Nein“, heißt nicht das das Netzwerk nicht konfiguriert ist, sondern das man es nun einstellen möchte.
      Drucke dir als erstes einmal eine Konfigurationsseite aus. Da steht dann auch die derzeitige Netzwerkkonfiguration drauf.
      Der Drucker erscheint nicht einfach in deiner Windows-Netzwerkumgebung.
      Ist dein Internetrouter als DHCP-Server eingestellt (ist meistens so), verteilt er auf Anforderung IP-Adressen (eine bestimmte Menge) in deinem Netzwerk, wenn er gefragt wird. Dazu müssen die Endgeräte auf DHCP Eingestellt sein.
      Alternativ kannst du die Adresse auch fest vergeben (bei einem Drucker immer sinnvoll).
      Du vergibst dann manuell eine IP Adresse aus dem Netzwerk, das du auch mit deinem PC nutzt. Die dürfen aber nicht mit denen aus dem DHCP-Bereich in Konflikt stehen (!).
      Hier mal ein Beispiel:
      Dein Router(/Gateway) hat die 192.168.1.1
      Der DHCP ist konfiguriert das er 192.168.1.50 bis 192.168.1.150 verteilt.
      Dann hast du noch die 192.168.1.151 – 192.168.1.254 manuell zu vergeben.

      Oh, achja: Die LED vom Netzwerkkabel muss immer leuchten, sonst Kabel kaputt oder Netzwerk ganz ausgeschaltet.

      Gruß Rene´

  16. Marc sagt:

    Hallo Chef, die Netzwerk Status LED leuchtet leider nicht. Und der Router zeigt kein abgeschlossenes Gerät. Ich habe mal die Konfiguration ausgedruckt, siehe https://1drv.ms/b/s!AoAmYNh-LZ_avxlpiMQCuURZo_uG
    Für weitere Tipps wäre ich mehr als dankbar. Gruß Marc

    • chef sagt:

      Hallo nochmal,
      EA/Karte bereit ist schonmal gut. Die automatische Netzwerkkonfiguration die da früher eingeschaltet war ist aber Käse.
      Vorausgesetzt du arbeitest mit Windows:
      Lass dir mal mit ipconfig deine Netzwerkkonfiguration anzeigen.
      Wichtig wäre hier die IP-Adresse, Netzwerkadresse des PC und dem Gateway.
      Angenommen es wäre
      IP-Adresse 192.168.1.21
      Netzwerk 255.255.255.0
      Gateway 192.168.1.1

      Dann konfigurierst du mit den Tasten vom Drucker:
      Netzwerkonfiguration: JA
      IP-Adresse: 192.168.1.201 (schön weit weg von deiner PC-IP)
      Netzwerk 255.255.255.0
      Gateway 192.168.1.1

      BootP und Appletalk machst du aus.
      Dann sollte vom PC aus ein ping 192.168.1.201 (also dem Drucker) geantwortet werden:
      „Antwort von 192.168.1.201 blablabla bla bla bla“

      schlecht wäre:
      Zeitüberschreitung bla bla

      Übrigends: Wie man in dem Menü des Druckers navigiert, erkennt man recht übersichtlich wenn man eine „erweiterte Konfigurationsseite“ (o.ä.) ausdruckt.
      Da ist dann da ganze Schema der Menüs zu sehen.

      Viel Erfolg!

  17. Marc sagt:

    Hallo Chef,
    es hat funktioniert. Dank dir habe ich die Funktionsweise des Druckmenüs das erste Mal verstanden. Und das erste Mal in meinem Leben über Schalterwippen die IP-Adresse, Subnet-Maske, … konfiguriert 🙂
    Vielen Dank für deine tolle Unterstützung. Bei mir hat nach dem Installieren der Datei (prnhp001.inf) die Installation direkt über die Option ‚My printer is a little older. Help me find it.‘ (siehe https://www.windowscentral.com/how-install-older-printer-windows-10) wunderbar geklappt. Konnte mein Glück gar nicht fassen als direkt der Druck der Testseite funktioniert hat 🙂
    Zur Sicherheit würde ich mir gerne jetzt noch einen USB-Parallel-Adapterkabel zulegen, z.B. so eins (https://www.amazon.de/parallel-Drucker-Adapter-Centronics-Printer/dp/B000KH6P48/). Hast du damit Erfahrungen?
    Viele Grüße
    Marc

    • chef sagt:

      Hallo Marc, das sind ja tolle Nachrichten! Danke für die Rückmeldung.
      Was den Adapter angeht, vermute ich wirst du Pech haben.
      Und überhaupt was meinst du mit „zur Sicherheit“? Jetzt wo er teil deines Netzes ist, kannst du auch von jedem deiner PC´s/Laptops darauf drucken.
      USB ist doch eher eine Fessel.
      Gruß Rene´

      • Marc sagt:

        @Jetzt wo er teil deines Netzes ist, kannst du auch von jedem deiner PC´s/Laptops darauf drucken.
        Prinzipiell ja, allerdings nicht wenn ich über VPN mit dem Firmennetzwerk verbunden bin. Zum drucken muss ich dann immer die VPN Verbindung kurz trennen oder gibt es da eine bessere Lösung

        • chef sagt:

          Naja du könntest dem Drucker am PC freigeben. Dann sollte er auch per VPN in der Netzwerkumgebung gefunden werden. Bin mir aber nicht sicher ob das out-of-the-box mit dem Routing in den Tunnel funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =